Was bringt Suchmaschinenwerbung und wie wird sie richtig eingesetzt?

Suchmaschinen sind unabdingbare Werkzeuge um im Internet nach etwas zu suchen. Google ist eine der Bekanntesten mit monatlich etwa 1255 Millionen User. Zudem ist Google eine optimale Möglichkeit um Werbung für das Unternehmen zu schalten. Mit AdWords hast du die Möglichkeit, dich bei Google zu präsentieren. Um die Suchmaschinenwerbung (SEA) zu nutzen, sind einige Grundlagen einzuhalten.

Was bedeutet AdWords?

Es handelt sich bei AdWords um ein Programm, welches von Google entwickelt wurde. Damit ist es möglich, Werbung im Internet zu schalten, die bestimmten Suchkriterien zugeordnet sind. Die Werbeeinblendungen werden zusammen mit den Suchergebnissen angezeigt. Das heißt: Sucht ein User mittels der Suchmaschine nach etwas, werden ihm Werbeeinblendungen angezeigt, die auf das jeweilige Suchwort abgestimmt sind. Die Werbeanzeigen, die meist oberhalb der organischen Trefferliste angezeigt werden, unterliegen keinem Zufallsprinzip. Dahinter steckt eine ausgeklügelte Keywordstrategie, die für dich relevant ist. Bevor sich also AdWords setzen lassen, ist eine penible Strategie erforderlich.

Was bedeutet SEA?

Suchmaschinenwerbung (SEA) bedeutet nichts anderes, als Werbeeinblendungen zu erzeugen, die auf ein relevantes Keyword abgestimmt sind. Nicht nur bei Google, sondern auch anderen Suchmaschinen, die häufig von Usern als Alternative genutzt werden, macht es Sinn, Werbeanzeigen zu präsentieren. Je weiter der Kreis potenzieller Kunden ausgeweitet wird, umso mehr User werden auf dich und dein Angebot treffen. Ob Dienstleistungen, Produkte oder Informationen – SEA ist ein wesentlicher Teil der Suchmaschinenoptimierung für ein erfolgreiches Unternehmen.

Wie ist die Vorgehensweise von SEA?

Primär geht es darum, herauszufinden, welches Keyword relevant für deine Website ist. Da Keywords nicht nur aus einem, sondern aus mehreren Wörtern bestehen können, führt nur eine genaue Recherche zum effektiven Ziel. Zudem muss das Keyword tatsächlich einen relevanten Bezug zur Werbeeinblendung aufweisen. Anders als bei der Suchmaschinenoptimierung, geht es nicht darum, viel Traffic zu erzeugen. Suchmaschinenwerbung zeigt nur dann Erfolg, wenn sie wirtschaftlich fundiert eingesetzt wird.

Wurde ein relevantes Keyword festgelegt und mit der Werbeeinblendung verknüpft, schaltet Google die Anzeige frei. Gibt ein User das von dir festgelegte Keyword in der Suchmaschine ein, wird im Idealfall deine Werbeeinblendung angezeigt. Da es aber mehrere Mitbewerber gibt, werden auch andere Unternehmer versuchen, eine Werbeeinblendung zu setzen. Google entscheidet, welche Werbeeinblendungen angezeigt werden. Dies geschieht mittels eines Qualitätsfaktors, der von Google festgelegt wurde. Außerdem steigern zusätzliche Funktionen, die Relevanz. Du kannst festlegen, in welcher Region oder zu welcher Tages- oder Nachtzeit die Werbeeinblendung erfolgen soll. Auf diese Weise lässt sich SEA zu deinen Gunsten optimieren. Natürlich hängt die Auswahl ebenso vom gesetzten Werbebudget ab, welches du für die Einblendungen ausgeben möchtest.

Kosten von SEA

Werbung kostet Geld. Bei SEA fallen für dich nur dann Kosten an, wenn der User auf die eingeblendete Werbung klickt. Für dich bedeutet dies, dass ein weiterer User Interesse an deinem Angebot zeigt. Dieses Interesse kommt nur dann zustande, wenn die Werbeeinblendung signifikant auf die Suche abgestimmt ist. Mit AdWords ergeben sich vielfältige Alternativen, Werbeeinblendungen so effektiv wie möglich zu nutzen.

Welche Möglichkeiten für SEA gibt es?

AdWords verfügt über die Funktion, das Userverhalten zu erkennen. Analysen und Messwerte sorgen dafür, dass Werbeeinblendungen so zielgruppengerecht wie möglich erscheinen. Durch Ausschluss von Keywords, die definitiv nicht zum Angebot passen, werden Streuverluste vermieden. Somit spricht deine Werbeanzeige nur die User an, die tatsächlich Interesse für dein Angebot haben. Nicht potenzielle Kunden werden nahezu vermieden, was dein Werbebudget so gering wie möglich hält.

Neben dem zielgruppengerechten Einsatz einer Werbeeinblendung nimmt die Gestaltung ein maßgebliches Kriterium ein. Texteinblendungen müssen den User optisch als auch mit der Auswahl an Begriffen ansprechen. Nur auf diese Weise wird er dazu gebracht auf die Werbeeinblendung zu klicken und letztendlich auf deiner Website zu landen. Begriffe sowie die Art der Kundenansprache unterliegen der einzusetzenden Werbepsychologie.

Warum sich SEA und SEO optimal ergänzen

Suchmaschinenoptimierung benötigt in der Regel etwas Vorlaufzeit. Das Schalten von Werbeanzeigen gibt es keinen Zeitversatz, so dass sich sofort ein bemerkbarer Erfolg einstellt. Ideal ist SEA ebenfalls um bestimmte Produkte oder Informationen zu gewissen Zeiten zu veröffentlichen, wie etwa zu Ostern, Weihnachten, Black Friday etc. Durch die Vorteile von SEA hat deren Bedeutung vermehrt zugenommen, so dass für Website-Betreiber SEO und SEA elementare Bestandteile geworden sind.

SEA optimieren – Kostenersparnis und mehr Erfolg

Damit sich SEA nicht negativ auf dein Werbebudget auswirkt, ist eine stetige Optimierung erforderlich. Dies beginnt bereits beim Klickbudget einsparen. Durch eine bestmögliche Relevanz von Keywords zu den Werbeeinblendungen, findet ein für dich geeignetes Klientel zu dir. Google selbst bietet eine Unterstützung für alle, die Werbeanzeigen schalten möchten. Allerdings liegt der Nachteil darin, dass Google seinen Umsatz steigern möchte – also das Augenmerk auf mehr Klicks gerichtet hat. Dein Interesse besteht darin, durch Werbeanzeigen mehr Umsatz zu generieren oder mehr Leser auf deine Seite zu bringen. Schnell entsteht ein Interessenkonflikt, so dass am Ende Unzufriedenheit von deiner Seite aus entsteht.

Warum dir eine AdWords Agentur helfen kann

Hast du dich bereits mit AdWords befasst? Zeit sich kein relevanter Erfolg? Dann kann es vielleicht an einer Flaschen Strategie liegen. Um SEA optimal nutzen zu können, ist eine zeitintensive Recherche in regelmäßigen Abständen nötig. Die Anforderungen der Kunden ändern sich im Internet fast täglich. Somit ist es für dich wichtig, dass du stetig alle relevanten Fakten und Daten überprüfst.

Leider ist es oft so, dass Zeitmangel zu einem Problem bei SEA wird. Bist du in der Lage regelmäßige Änderungen vorzunehmen? Kannst du so viel Zeit aufbringen, dich über Neuerungen zu informieren? Oft wird die Antwort nein lauten. Aus diesem Grund gibt es Agenturen, die diese zeitintensive Arbeit für dich übernehmen. Zudem ist eine Agentur in der Lage stetige Optimierungen auszuführen, so dass dein Erfolg steigt und keine Einbußen erleidet.

Was macht eine Agentur?

Eine professionelle Agentur hilft dir dabei, SEA zu optimieren. Dazu gehört Keyword-Advertising, was effektiv eingesetzt ideale Voraussetzungen bietet, mehr User auf deine Website zu ziehen. Entscheidend dabei ist, dass Kampagnen zielgerichtet, also auf die Bedürfnisse der User abgestimmt, sind und regelmäßig optimiert werden. Dabei wird außerdem berücksichtigt, dein Werbebudget effektiver einzusetzen. Zertifizierte Spezialisten kümmern sich um dein Anliegen und stehen dir außerdem beratend zur Seite. Durch eine professionelle Beratung ergeben sich weitere Maßnahmen, die deiner Website zu mehr Bekanntheit verhelfen. Zudem profitierst du von dem Fachwissen und kannst gezielter agieren.